5 Wege um dein Online Business zu verkaufen

 

Bei der Gründung eines Startups haben viele Gründer bereites das Exit, also den Verkauf ihres Unternehmens, im Kopf. Oft verbindet man mit einem Exit, dass das Unternehmen eine gewisse Größe hat, schnell gewachsen ist und viel Potenzial mit sich bringt. Doch ein Exit ist nicht nur bei “größeren” oder “bekannteren” Startups durch die Akquisition eines Konzerns möglich. Auch lassen sich kleine Startups bzw. Online-Projekte verkaufen.

Dabei ist es egal, ob du Produkte verkaufst, eine Dienstleistung anbietest, Informationen bereitstellst oder Menschen durch einen Blog unterhältst. Wichtig ist, dass dein Online-Projekt Umsatz bringt, monetarisierbar ist oder eine große Reichweite erzeugt. So können es Onlineshops, Informationsseiten, Generatoren, Nischenseiten, Blogs, aber auch Instagram- oder Facebook-Accounts oder sogar Facebook-Gruppen sein. Denn auch auch wenn man noch keinen Umsatz schreibt gilt: je mehr Personen man erreicht, desto mehr können zu einem Kunden umgewandelt werden.

 

Online Business oder Online Projekt verkaufen

Ein Online Business ist die Investition von morgen!

 

Doch warum sollte man sein Online Business bzw. Online-Projekt verkaufen, wenn es gerade gut läuft?

Nunja, die Gründe können vielfältig sein und sind oftmals von Person zu Person unterschiedlich. So wäre es möglich, dass man ein gutes Angebot nicht abschlagen möchte, kurzfristig Kapital benötigt, wenig Zeit hat, etwas neues und kostenintensiveres aufbauen möchte und dafür mehr Geld braucht oder einfach generell seine Geschäftstätigkeiten beenden möchte.

Aus diesem Grund habe ich dir mit diesem Beitrag 5 Möglichkeiten aufgeführt, wie du dein Online Business verkaufen kannst.

 

Verkauf durch eBay

eBay ist die Auktionsplattform Nr. 1! Du kannst nicht nur deine privaten Sachen bei eBay verkaufen. Teilweise werden die verrücktesten Dinge bei eBay reingestellt und häufig auch erfolgreich versteigert. Weniger verrückt, jedoch dafür umso profitabler, lassen sich Unternehmen, Dienstleistungen, Domains, Webseiten und selbstverständlich auch Online-Projekte verkaufen. Der Vorteil hierbei ist, dass eBay eine große Reichweite und einen hohen Bekanntheitsgrad hat. Außerdem kann der Preis durchaus höher ausfallen, wenn es viele Interessenten gibt, die diesen hoch bieten. Allerdings solltest du berücksichtigen, dass eBay ein Marktplatz für alles ist. Somit kann es zu “Streuverlusten” kommen und du spricht deine Zielgruppe nicht direkt an.

 

Domain- und Webseiten-Broker

Durch den Verkauf über einen Domain- und Webseiten-Broker hast du höhere Aussichten auf Erfolg. Da es hierbei ausschließlich um Domains und Webseiten geht. Dabei muss es sich nicht immer um unprojektierte Domains oder einfache Webseiten zur Information handeln. Der Käufer verfolgt oft eine kommerzielle Absicht. Umso wichtiger ist ihm natürlich, dass die Webseite viel Traffic hat oder das die Domain kurz, einprägsam und am Besten bestimmte Keywords enthält.

Bekannte Handelsbörsen für Domains sind sedo (DE), sedo (US), afternic. Eine Einschätzung wie viel deine Domain Wert sein könnte, bekommst du hier.
Projektierte und erfolgreiche Webseiten lassen sich beispielsweise bei MabyaWebsiteBörse, SuGoX verkaufen.

Bei weiterer Recherche lassen sich sicherlich weitere Börsen, insbesondere im internationalen Raum, finden.

 

Foren und Facebook Gruppen

Auch in Foren oder Gruppen bei Facebook, aber auch xing und LinkedIn kannst du dein Online Business anbieten. So kannst du nach Gruppen suchen, die sich ausschließlich mit dem Handel befassen (z.B. Domain Marketplace, Buy & Sell Domain NamesDomains & Webprojekte zu verkaufen) oder allgemeine Gruppen zu den Themen Online Marketing und Online Business. Ebenso kannst du natürlich auch themenbezogene Gruppen suchen und dort dein Verkaufsbeitrag posten (z.B. eine Reise-Gruppe bei einem Reiseblog oder eine Skater-Gruppe bei einer Nischenseite zu Skateboards). Der Vorteil hierbei ist, dass du so potenzielle Interessenten ansprichst.

 

Flippa

Eine weitere Möglichkeit ist deine Seite bei Flippa zu verkaufen. Flippa ist die Adresse, wenn es um den Kauf und Verkauf von Online Projekten geht. Die Handelsplattform verzeichnet mehrere hunderte Millionen Dollar an Verkäufen mit Webseiten, Domains und Apps. Die Schwerpunkte von Flippa liegen bei Webseiten, Apps, Shopify, Amazon FBA und Domains. Auf Grund des hohen Bekanntheitsgrades (international) sowie der Zielgruppe, sollte Flippa besonders interessant für dein Exit sein. Daher solltest du diese Quellen auf jeden Fall miteinbeziehen.

Übrigens: Es gibt für den deutschsprachigen Raum Projektify. Projektify ist ähnlich wie Flippa, jedoch mit einigen Unterschieden, die auf den deutschen Markt angepasst wurden. Auch hier findest du Webseiten, Onlineshops, Domains und weitere Online-Projekte.

Gleiches gilt für den Marktplatz von mystartups. Hier kannst du deinen Onlineshop, Blog, Webseite oder Domain verkaufen.

 

Direkte Akquise beim Wettbewerb

Möchtest du dein Online Business verkaufen, so kannst du natürlich selbst die Initiative ergreifen und deinen potenziellen Käufer direkt ansprechen. Das kannst du tun, indem du beispielsweise beim Wettbewerb anrufst oder eine Mail schickst. Mit dieser Methode lassen sich sicherlich Deals und Kontakte herstellen, die man durch die oben genannten Maßnahmen vielleicht nicht unbedingt bekommt, da man hier an Personen herantritt, die vielleicht nie auf die Idee kämen solche Seiten zu nutzen. Potenzielle Käufer müssen aber nicht immer etablierten Unternehmen sein. Vielleicht ist es auch ein Influencer, der neben Werbeeinnahmen und Provision selbst ein Business betreiben möchte oder Mikroinvestoren, die eine Investitionsmöglichkeit suchen. Hier lohnt sich ein Brainstorming!

Empfehlenswert ist bei dieser Methode, dass du den Namen der Kontaktperson recherchierst (beispielsweise über die Webseite, das Handelsregister oder xing und LinkedIn) und ihn dann anrufst und einen Termin zu vereinbarst. Weitere Kontaktmöglichkeiten wären E-Mail oder Nachrichten über Soziale Netzwerke, wobei die telefonische Ansprache den größten Erfolg bringt.

Ich wünsche dir bei deinem Verkauf viel Erfolg!

 

 

5 Wege um dein Online Business zu verkaufen
Markiert in: